Richard Slavik gewinnt Bronze bei Senioren-DM ├╝ber 800m

Unser Neumitglied Richard Slavik hat in seinem 2. Wettkampf für den Chemnitzer LV Megware einen überragenden Einstand gegeben. Bei der Senioren-DM Senioren in Leinefelde-Worbis lief er am 12.07. ein starkes 800m-Rennen und sicherte sich nach den 2 Stadionrunden mit seiner Zeit von 2:37,07 min Bronze in der M65 mit deutlichem Vorsprung vor dem Viertplatzierten.

Herzlichen Glückwunsch und weiter so!


LGT Alpin Marathon in Liechtenstein (Juni 2019)

Zur 20. Ausgabe des Laufs wollte sich Sören endlich den Wunsch des Starts im wunderschönen Liechtenstein erfüllen. Damit sich die weite Fahrt lohnt, hat er auch Yvonne zum Start zwangsverpflichtet, zunächst mit der Idee, die 25km-Distanz zu absolvieren. Aber die restlichen 17 km sollte sie notfalls auch wandernd schaffen; Zeitlimit war 7 Stunden.
Die ersten flachen 10 km haben sie mit der Wärme entlang des Rheins zu kämpfen. Von km 10 bis 20 sind dann über 1.000 Höhenmeter zu erklimmen. Hier muss Sören angesichts der Wärme und Steilheit viel marschieren. Da er nicht genau weiß, was noch kommt, will er außerdem Kräfte sparen. Yvonne ist auf diesem Abschnitt planmäßig marschiert.
Auf über 1.500 m Höhe ist dieser Anstieg irgendwann geschafft und kurz danach gab es wunderschöne Blicke auf das Dorf Steg, wo auch die 25 km Distanz endet. Die 5 km bergab kann man sich etwas erholen. Im Dorf ist dann ziemlich viel los und eine tolle Stimmung.
Relativ schnell ist es wieder ruhig und auf einem welligen Fahrweg wird es für die Beiden irgendwie zäh.
Von km 31 bis 34 geht es permanent bergan zum höchsten Punkt der Strecke auf 1.771 m. Es ist größtenteils ein langer Wandersteig, wo laufen kaum möglich ist und Sören dazu aber auch die Kraft fehlt.
Dann geht es für ihn gut laufbar bergab und nach 36 km ist der Zielort Malbun auf 1.600 m Höhe erreicht. Das Ziel ist auch nur 150 m entfernt, aber es ist noch eine Runde auf dem Panoramaweg in wunderschöner Bergkulisse ums Dorf zu laufen. Ein letzter Anstieg und dann 4 km flach oder bergab. Leider kann Sören die Zielzeit nicht mehr verschönern und sprintete nach 4:21:17 h dennoch glücklich ins Ziel (37. Platz, 13. AK 30-39). „Ich hatte mir eine schnellere Zeit erhofft, aber vielleicht war ich zu vorsichtig.“, resümierte er nach dem Wochenende. „Nach dem Duschen erfahre ich über die Live-Zwischenergebnisse, dass Yvonne schon auf dem Panoramaweg ist und viel früher im Ziel sein wird als erhofft.“ Nur 1 Stunde nach Sören (5:21:32 h) kommt Yvonne als 32. Frau (5. AK 40-44) vergleichsweise locker ins Ziel. 
„Die abwechslungsreiche Veranstaltung hat uns sehr gefallen, z. B. gab es auch echte Alphornbläser an der Strecke und die Landschaft ist sowieso klasse. Bergmarathons in den Alpen werden wir wieder machen.“

 


Sanna Schramm mit 3 Bestleistungen im Mehrkampf

Die Regionale Mehrkampfmeisterschaft fand am Samstag in Mittweida bei strömendem Regen statt.
Sanna kämpfte sich nach verunglücktem Ballwurf von Platz 22 mit Bestleistungen über die Hürden, 50 m (Disziplinbeste) und im Weitsprung sowie einer Freiluftbestleistung von 2:40,17 min über die abschließenden 800m noch auf Platz 2 der Gesamtwertung mit 2.003 Punkten vor. Starke Leistung, herzlichen Glückwunsch!

Sanna gewinnt offene Chemnitzer Mehrkampfmeisterschaft

Am 27.4. fand im Sportforum die offene Chemnitzer Mehrkampfmeisterschaft statt. Mit von der Partie war natürlich Sanna Schramm. Nach guten Ergebnissen im Sprint und Weitsprung lag sie vor den abschließenden 800m 77 Punkte im Rückstand. Doch einmal mehr konnte sie ihre Stärke auf der Mittelstrecke zeigen und siegte am Ende noch dank ihrer tollen Zeit von 2:40,50 min. Herzlichen Glückwunsch!


Lenny Treydel mit guter Zeit beim Chemnitzer Nachtlauf

Beim 2. Chemnitzer Nachtlauf waren 3 Vertreter unseres Vereins am Start. Lenny Treydel startete wie im Vorjahr über 5km und verbesserte sich auf starke 22:42 min, was mit Platz 2 in der U12 bedeutete. 

Über 10 km waren Christian Meißner und Frank Bornemann am Start. Sie belegten in ihren Altersklassen 35 und 55 jeweils den 4. Rang in 39:54 min und 45:13 min. Herzlichen Glückwunsch!